Hessen Logo Sozialgericht Fulda hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Hilfe

Anmelden

02.12.2016
Geänderte Öffnungszeiten der Rechtsantragstelle ab dem 05.12.2016

Montag und Dienstag: 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Mittwoch und Donnerstag: 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Freitag: geschlossen

11.02.2016
Landkreis muss Kosten für Hilfestellungen bei den Mahlzeiten im Kindergarten übernehmen

Ein behindertes Kind hat einen Anspruch auf eine persönliche Assistenz bei den Mahlzeiten während des Kindergartenbesuchs, um seine Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.

06.08.2013
Güterichterinnen am Sozialgericht Fulda

Die hessische Sozialgerichtsbarkeit hat bereits seit dem Jahr 2008 begonnen, Mediation als alternative Streitschlichtungsmethode zum formalen Prozess gerichtsintern anzubieten. In diesem Rahmen haben inzwischen mehr als 20 % der hessischen Sozialrichterinnen und Sozialrichter eine Ausbildung zum Mediator/Mediatorin durchlaufen. Es war daher seit Längerem möglich, landesweit in Sozialgerichtsverfahren den Beteiligten diese kostenlose Möglichkeit einer einvernehmlichen Streitbeilegung zur Verfügung zu stellen.

12.11.2012
Ehegatte eines Landwirts erhält Verletztenrente bereits bei einer MdE von 20 %

Aus verfassungsrechtlichen Gründen ist entgegen des Gesetzeswortlauts einem Ehegatten einer landwirtschaftlichen Unternehmerin auch dann Verletztenrente aus der Gesetzlichen Unfallversicherung zu zahlen, wenn die Unfallfolgen eine MdE von (nur) 20 % bedingen.

07.11.2011
40-jähriges Dienstjubiläum am Sozialgericht Fulda

Oberinspektor Marian Zmuda aus Rotenburg an der Fulda kann auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst zurückblicken.

04.02.2011
Krankenkasse muss Therapiedreirad bezahlen

Ein Therapiedreirad ist bei behinderten Minderjährigen im Grundschulalter ein geeignetes Hilfsmittel, wenn hierdurch die soziale Integration in die Gruppe Gleichaltriger ermöglicht wird. Die Integration wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass das Dreirad nur bei Anwesenheit von Erwachsenen genutzt werden kann.

04.01.2011
Richter am Sozialgericht Rauch in den Ruhestand verabschiedet

Kurz nach der Feier seines 40-jährigen Dienstjubiläums ist Richter am Sozialgericht Eginhardt Rauch mit Ablauf des 31. Dezember 2010 in den Ruhestand getreten.

12.11.2010
Rentenversicherungsträgerin muss einem Strafgefangenen Kostenzusage für Drogentherapie erteilen

Der Rentenversicherungsträger ist verpflichtet, einem Häftling bereits während der Haft eine Zusage für eine stationäre Drogentherapie zu erteilen, wenn sich eine solche Zusage auf die Strafaussetzung zur Bewährung nach 2/3 der Haftzeit auswirken kann.

  weiter
© 2017 Sozialgericht Fulda . Am Hopfengarten 3, 36037 Fulda